Menü
Die besten Urlaubsangebote für den Urlaub 2019

Urlaub 2019 planen & Urlaub 2019 buchen sowie tolle Urlaubsangebote

Wenn Sie Ihren Urlaub 2019 planen und vielleicht sogar schon buchen möchten, dann geben wir Ihnen hier gerne Tipps und Informationen, die Ihnen hoffentlich weiterhelfen und natürlich finden Sie bei uns auch entsprechende Urlaubsangebote.

Diese finden Sie unter den entsprechenden Reisearten auf unserer Seite. Die dort gelisteten Reiseveranstalter und Datenbanken enthalten alle wichtigen Angebote, um den Urlaub 2019 buchen zu können und werden täglich um aktuelle Last Minute Angebote ergänzt.

Beliebte Urlaubsarten
Familienurlaub, All Inclusive Urlaub, Campingurlaub, Badeurlaub, Strandurlaub, Flugreisen, Pauschalreisen, Kreuzfahrten, Städtereisen, Wanderurlaub, Skiurlaub, Sommerurlaub, Winterurlaub, Wellnessurlaub, Urlaub im Ferienpark, Singlereisen, Silvesterreisen, Busreisen, Jugendreisen, Klassenfahrten, Kinderreisen, Cluburlaub, u.v.m. werden wohl auch wieder besonders angesagt sein.

 

 

Unterkünfte
Neben Hotels & Pensionen, Ferienhäuser & Ferienwohnungen und Mobilheime für Urlaub auf einem Campingplatz werden genauso wie Reisen mit dem Wohnmobil auch weiterhin besonders angesagt sein. Im Hotel stehen meist Doppelzimmer, Familienzimmer und Einzelzimmer zur Verfügung, während Ferienhäuser und Ferienwohnungen über mindestens einen separaten Schlafraum und eine Küchenzeile verfügen.

Bei uns sind u. a. die Angebote zahlreicher Veranstalter wie TUI, Thomas Cook und Neckermann Reisen für die Reiseziele Dominikanische Republik, Kuba, Mexiko, Kenia, Malediven, Thailand, Mauritius, Türkei, Ägypten und die Kanaren mit Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa online buchbar, u.v.m.

Für den Sommer 2019 sind die meisten Hotels und Reisen spätestens seit September und Oktober 2018 online verfügbar und zur Buchung freigegeben. Viele Angebote sind dabei online schon lange buchbar, bevor sie im Katalog erscheinen. Es gibt auch einige Veranstalter, die ihre Termine für Rabatte für Frühbucher 2019 auf den 30.09. oder 31.10. festlegen. Diese haben ihre Reisen auf jeden Fall rechtzeitig online.

Übrigens werden viele Hotels und Reisen gar nicht mehr in den Urlaubskatalogen abgedruckt. Außerdem sind alle Angebote schon online buchbar, bevor die Kataloge erscheinen.

 

 

Frühzeitige Ausnahmen in Bezug auf die Buchbarkeit sind vor allem Kreuzfahrten, die man auch schon seit Ende 2017 online buchen kann. Dies betrifft in der Regel vor allem Abfahrten bis Ende April 2019. Spätere Termine folgen im Laufe des Jahres, sobald verfügbar.

Eine weitere Ausnahme ist der Winterurlaub bzw. Skiurlaub 2019, denn da man diesen aufgrund der Saison über den Jahreswechsel häufig bereits sehr früh planen muss, werden auch hierfür bereits seit Januar 2018 Angebote für die Buchung frei geschaltet, deren Anzahl sich praktisch wöchentlich erhöht.

Tipp: Die Ferientermine der Schulferien 2019 gibt es für Weihnachtsferien, Winterferien, Osterferien/Frühjahrsferien, Pfingstferien, Sommerferien Herbstferien.

Die beliebtesten Urlaubsziele bzw. Reiseziele dürften auch für den Sommerurlaub 2019 wieder die gewohnten Länder und Regionen der letzten Jahre werden. Dazu zählen vor allem Deutschland ( z. B. Ostsee, Nordsee, Bayern, Schwarzwald, Harz), Spanien (besonders Mallorca, Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura, Costa Brava, Andalusien), Türkei (Türkische Riviera und Türkische Ägäis), Italien (Adria, Gardasee, Südtirol, Toskana), Ägypten, Griechenland (griechische Inseln), Marokko, Portugal, Österreich, Kroatien, Frankreich, Holland, Dänemark, Polen, VAE (Dubai) und auf der Fernstrecke, Thailand, die Dominikanische Republik und die USA.

Tipp für Urlaubsplaner: Zum Ferienkalender mit den Terminen für die Ferien geht es hier (Winterferien, Osterferien/Frühjahrsferien, Pfingstferien, Sommerferien) um als Familie besser Urlaub 2019 planen und buchen zu können. Die Termine für die folgenden Herbstferien und Weihnachtsferien sowie die Winterferien, Osterferien, Frühjahrsferien, Pfingstferien und Sommerferien 2020 gibt es hier. Leider werden dort die Feiertage und die Brückentage nicht mit aufgelistet.